Frankfurter Schach
Stadtmeisterschaft 1950


Walter Jäger, 1957(2) Frankfurt a. M. Zum 5.Male holte sich Jäger (8) die Stadtmeisterschaft von Frankfurt a.M. vor Stern 8 (den er im Stichkampf 1½:½ schlug), Dr. Thomae 6½, Theobald 6. Blitzmeister wurde jedoch Schlensker 8½ vor Jäger 7½, Stern 7, Heuäcker 6.(1)
Schreiben vom 22.Mai 1950 vom 1.Vorsitzenden und Geschäftsführers der Bezirksgruppe V des Hessischen Schachverbandes, Fr.Geisel, Vogelsberstr.22, Ffm, an den Oberbürgermeister der Stadt Frankfurt am Main, Dr.Walter Kolb:

Betrifft: Frankfurter Schachmeisterschaft 1950.

Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister!

Den Höhepunkt des Frankfurter Schachlebens bildet auch heute wieder die Frankfurter Stadtmeisterschaft. Der Bezirk V des Hessischen Schachverbandes richtet das

Schachturnier um die Meisterschaft von Frankfurt/Main 1950

aus, welches in der Zeit vom 17.Juni bis 23 Juli 1950, jeweils samstags und sonntags im Café „Oper“, Frankfurt/Main, Opernplatz zum Austrag kommt. Die besten Spieler Frankfurt’s mit dem letzten Hessen- und Stadtmeister nehmen daran teil und sie rechtfertigen den Namen Frankfurt’s als südwestdeutsche Schachmetropole. Kulturell und auch sportlich gesehen ist das Turnier ein Ereignis, das über unsere Stadt hinaus Interesse findet.

Vor zwei Jahren hatten wir die Ehre, dass Sie, sehr geehrter Herr Oberbürgermeister, die Schirmherrschaft über das damalige Turnier übernommen haben. Wir treten heute mit der Bitte an Sie heran, auch dieses Jahr wieder die Schirmherrschaft über das am 17.6.50 beginnende Turnier um die Schachmeisterschaft von Frankfurt/Main zu übernehmen.

Die Siegerehrung, verbunden mit der Preisverteilung findet nach Beendigung des Turniers im Rahmen einer besonderen Veranstaltung statt. Zeitpunkt und Lokal stehen bis dato noch nicht fest, da wir dieserhalb noch in Verhandlungen stehen.

In der Hoffung keine Fehlbitte an Sie, Herr Oberbürgermeister, getan zu haben, sehen wir Ihrem geschätzten Antwortschreiben mit Interesse entgegen.

Mit vorzüglicher Hochachtung!
Hessischer Schachverband
Bezirksgruppe V
Der Vorstand
i.A. Grimm

In einem Schreiben vom 22.Mai 1950 erklärt der Oberbürgermeister Dr. Walter Kolb wieder seine Bereitschaft die Schirmherrschaft zu übernehmen.(3)


Quellen:
(1) Aus Deutsche Schachblätter Nr.9 /1950, Seite 142, gefunden von Sfr. Thomas Henrich, Gießen
(2) Aus: DSZ, 106 Jg., Nr.10, Oktober 1957, Seite 308
(3) Magistratsakten der Stadt Frankfurt der Jahre 1947 - 1969, Institut für Stadtgeschichte, Frankfurt am Main

Anregungen und Fragen zur gesamten Veröffentlichung
Impressum