Frankfurter Schach
Stadtmeisterschaft 1958


Frankfurt a.M. Werner E.Kunerth wurde auch 1958 mit 9 P. aus 9 und 1959 nach Stichkampf gegen H. Walter Stadtmeister.(1)
Frankfurt a.M. Stadtmeister wurde Titelverteidiger W.E.Kunerth mit 9.P. aus 9 Partien vor Schulz 7, Krüger 6 Theil 4½ und Stern 4 (alle Schachfreunde).(2)
Die Stadtmeisterschaft, die vom Unterverband V ausgerichtet wird, begann am Dienstag, dem 22.4.58, 19 Uhr. Die Kämpfe finden im Personalamt der Stadt Frankfurt , Alte Mainzergasse 4 ,IV. Stock, statt.
Gespielt wird jeden Dienstag von 19 bis 23 Uhr.(3)
Am 22.3. nahm das 2.Turnier um die Frankfurter Stadtmeisterschaft West seinen Anfang. Gespielt wird in Ffm-Höchst, Hotel "Schöne Aussicht", an folgenden Tagen:2.5., 20 Uhr, und 3.5. 14 Uhr.
Für dieses Turnier hat das Sport- und Badeamt einen Ehrenpreis gestiftet. Die Schirmherrschaft hat Herr Stadtrat Fritz Schmidt übernommen.
Es ist der Wunsch der Vereine der westlichen Vororte, die Frankfurter Stadtmeisterschaft West eines Tages sinnvollmit der allgemeinen Frankfurter Stadtmeisterschaft zu koordinieren.(3)
Die Frankfurter Stadtmeisterschaft hat mit 44 Spielern eine erfreulich hohe Teilnehmerzahl zu verzeichnen. In 5 Vorgruppen wurden je 5 Runden nach Schweizer System gespielt, wobei sich die beiden Ersten jeder Gruppe für das Endturnier qualifizierten.
Die Endrundenteilnehmer sind: Stern, Kunerth (SF Frankfurt), Krämer (Grün-Weiss), Urbanek (Königsspringer Ffm), Wenzel (CVJM), Fleischer, Theil, Klingel, Krüger und Schulz (alle SF Frankfurt).
Die Kämpfe finden am 27. Juni, sowie am 4. und 11. Juli, jeweils um 19 Uhr im Personalamt der Stadt Ffm., Altel Mainzergasse 4, IV. Stock statt. (4)
Quellen:
(1) Aus: Engelhardts Schach-Taschen-Jahrbuch 1960, Seite 172
(2) Aus: Schachecho Nr. 14, 20.Juli 1958, 2. Umschlagseite
(3) Aus: 1.Frankfurter Schachblatt, 1.Jahrgang, Nr.1, Mai 1958, Seite 9
(4) Aus: 1.Frankfurter Schachblatt, 1.Jahrgang, Nr.2, Juni 1958, Seite 27

Anregungen und Fragen zur gesamten Veröffentlichung
Impressum